Franz Leinfelder

VITA

Franz Leinfelder

Geboren 1941 in Solingen, aufgewachsen in Haan/Rheinland auf dem Bauernhof “Höfchen“

Vater Franz Xaver Leinfelder, Landwirt und Kunstmaler. Erste Materialbilder entstehen im Atelier des Vaters. Ingenieurstudium, seit 1965 freiberuflich als Landmesser und Planer tätig.

In den 70er Jahren Reisen durch Westafrika, Senegal, Elfenbeinküste, Togo, Obervolta und Gabun.

In den 80ern Reisen nach Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Dänemark und Schweden sowie an die Westküste der USA. 1995 auf Einladung in Moskau. 2000 mehrfach in den USA und Ausstellung in Californien. 2001 aus Einladung der Galerie Lagard Teilnahme der ARTEBA in Buenos Aires.

1975 bis 1990 benutzte Franz Leinfelder eine ausrangierte Schwebebahn aus Wuppertal, die er auf sein Grundstück in Haan transportieren lässt, als Atelier. In dieser Zeit intensive Auseinandersetzung mit Materialbildern „ Reliefcollagen“. Von 1990 bis 1996 mietet er eine alte Schreinerwerkstatt in der Postengasse in Monheim am Rhein.

Seit 1998 arbeitet Franz Leinfelder in seinem neu errichteten Atelier in Langenfeld – Richrath